Iceland, autumn 2018

New pictures from Iceland are online in the photo gallery Iceland

Mondfinsternis 2018


Die längste Mondfinsternis des Jahrhunderts ist schon wieder vorbei. Ganze 103 Minuten tauchte der Mond in den Kernschatten der Erde ein.

Warum leuchtet der Mond rötlich? Die Sonnenstrahlen treffen nicht direkt auf den Mond, da die Erde im Weg ist. Das Sonnenlicht wird jedoch an der Erdatmosphäre gebrochen, so dass das orange und rote Licht an ihr gebrochen wird und zum Mond abgelenkt wird.

Ice Cave in Switzerland




Nach 2017 habe ich auch dieses Jahr wieder diese Gletschergrotte besucht. Gerade noch rechtzeitig, denn einen Tag nach meinem 2. Besuch donnerte eine Lawine ins Tal, welche den auf dem Bild sichtbaren Eingang vollständig mit Schnee gefüllt hat.

Ice Age in Switzerland

Wintertime

Endlich hatten wir wieder einmal einen richtigen Winter! Leider war diese "Eiszeit" nur von kurzer Dauer. Unterdessen ist schon fast alles wieder aufgetaut.

Bilder von der letzten Eiszeit (2012) finden Sie hier!

 

 

Happy Valentine!

Nachdem ich gestern vom Mutteristock Richtung Furggelenstock geschaut habe, wollte ich heute (14.2.18) den Blick in die umgekehrte Richtung haben. Meine Hauptbeobachtungsrichtung war aber dann doch Richtung Westen. Über eine Stunde hielt sich eine Wolke wie ein Hut über dem grossen Mythen. Innerhalb einer Minute hat sie sich zur Herzform gewandelt und gleich danach aufgelöst. Wie dem nicht genug wäre, flog genau im richtigen Zeitpunkt noch ein Flugzeug wie Amors Pfeil durch die Wolke. Es freut mich, dass dieses Bild auch auf SF Meteo gezeigt wurde. 


Happy Valentine!

Multimediashow Polarlichter

„THE MAGIC LIGHT“ - REISE ZUM POLARLICHT                                                                        

Multimedia Vortrag von Michael Volkart

Wann: 26. Januar 2018

19.00 Apéro / 20.00 Präsentation

Wo: Mehrzweckraum Wettsteinschulhaus

 

Der Frauenverein verkauft ab 19.00 Uhr Getränke und etwas zum „knabbern“.

 

Treffen wir uns beim Apéro!

 

Seit seiner Kindheit ist Michael Volkart vom Polarlicht fasziniert. Früher kannte er es nur aus

Geschichten. Heute hat er 100 Nächte „live“- Polarlicht Erfahrung. Seit mehreren Jahren reist er

jeden Winter in den Sportferien nach Nordnorwegen, um dieses magische Licht einzufangen.

Lange und sehr kalte Nächte wurden z.T. mit tollem Polarlicht und unzähligen guten Fotos

belohnt. Gerne zeigt er die besten Bilder. Viele Fotos hat er am Computer zu eindrücklichen Zeitraffer-Videos zusammen gerechnet.

 

Wir bitten Sie, Ihre Teilnahme mit Anzahl der teilnehmenden Personen bei

Ursula Rickli, ursula.rickli@bluewin.ch (044 954 19 92 Anrufbeantworter) oder

Michael Volkart, info@michaelvolkart.ch (052 337 07 08 Anrufbeantworter)

Anzumelden, damit wir wissen, wie viel Apéro vorbereitet werden muss. Besten Dank.

 

Wir freuen uns auf Sie! Frauenverein Russikon und Michael Volkart

So spritzt der Rogen in Kamtschatka

Liebe Corinne, du hast mich gefragt, wie es ausschaut, wenn die Bären Lachse fangen. So musst du dir das vorstellen. 

Wildlife in Slowenien

Das lange Warten hat sich gelohnt! Endlich zeigt sich ein Bär! Wer sehen möchte, was sich sonst noch alles gezeigt hat, siehe Fotoalbum

Blick vom Flüela Wisshorn auf das Berninamassiv, Piz Kesch und Piz d'Ela.

Zur Zeit herrscht herrliches Skitourenwetter! Ich war sicher schon zehnmal auf dem Flüela Wisshorn, so toll wie dieses Jahr war es glaub ich noch nie. Perfekt gefroren für den Aufstieg (so griffig, dass ich nicht einmal die Harscheisen und Steigeisen benötigt habe und für die Abfahrt konnten wir eine 2-3cm herrliche Sulzschneeschicht geniessen – einfach perfekt, was will man mehr!